Presseinformation

30.04.2020

Schulen werden ab Montag schrittweise weiter geöffnet

OB Steffen Scheller wirbt für gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme in dieser besonderen Zeit

Entsprechend der Weisungen des Brandenburgischen Gesundheitsministeriums und im Benehmen mit dem Brandenburgischen Bildungsministerium hat die Stadt Brandenburg an der Havel die Allgemeinverfügung über das Verbot der Unterrichtserteilung angepasst. 

Oberbürgermeister Steffen Scheller sagt dazu: „Es ist möglich und wichtig, dass wir die Schulen wieder schrittweise öffnen und weitere Schülerinnen und Schüler wieder zur Schule gehen können. Diese schrittweise Rückkehr in das bekannte Schulleben stellt aber Lehrer, Eltern und Schüler gleichermaßen vor Herausforderungen. Ich möchte mich bei den Schulleitungen in unserer Stadt herzlich dafür bedanken, dass alle so intensiv an der Wiederöffnung arbeiten und dabei ganz unterschiedliche und kreative Wege der Kommunikation mit den Eltern und Schülern gefunden haben, entweder über die eigene Schul-Homepage, über Elternbriefe, Email-Verteiler oder Klassenchats. 

Zur Unterstützung der Schulen und Eltern haben wir als Stadt die verschiedenen neuen Regelungen und Zeitpunkte auch in einer grafischen Übersicht dargestellt, für jede Klassenstufe und für jede mögliche Betreuungsform.

Gerade weil sicher nicht gleich alles wieder perfekt anläuft und wir uns alle etwas orientieren müssen, so bitte ich darum, dass wir alle, egal ob Schüler, Lehrer oder Eltern gemeinsam darum, auch füreinander Verständnis zu haben und Rücksicht zu nehmen. Die neue Situation ist für uns alle gleichermaßen eine Herausforderung, die es so noch nicht gab. Das gilt umso mehr, als nicht gleich alle Schülerinnen und Schüler wieder starten können, sondern einzelne Klassenstufen weiter im Homeschooling lernen werden. 

Als Bürgerinnen und Bürger haben wir in den letzten Wochen und Monaten aber auch ein starkes „Wir-Gefühl“ entwickelt, mit dem wir die Herausforderungen gemeinsam bewältigen. Ich bin deshalb fest überzeugt, dass diese Gemeinsamkeit und Rücksichtnahme uns auch bei der Wiederöffnung der Schulen und in der Notbetreuung der Schulkinder helfen wird.“

Anlagen: